Junkers 6812-1 Serie J1 Sonderedition


Diese Moderne Herrenuhr ist auf 1000 Stück limitiert und nur über den Junkers Online Shop erhältlich. Besonders beliebt ist die Uhr bei Uhrensammlern. [Weitere Produktdetails]
Junkers 6812-1 Serie J1 Sonderedition

Diese Uhr wurde speziell für das Jubiläum der Junkers J1 aufgelegt, dem ersten Ganzmetallflugzeug, das am 12. Dezember 1915 seinen Erstflug hatte und damit eine Revolution im Flugzeugbau auslöste. Das Projekt Junkers J1 zielte nicht darauf ab, ein fertiges Flugzeug in die Lüfte zu schicken. Vielmehr diente es Hugo Junkers dazu, der Welt zu zeigen, dass man Metall zum fliegen bringen kann.

Spezifikation
Allgemein
  • Funktionen: Datum, Zentralsekunde, 24 Std. Anzeige , Datum (groß)
  • Modellserie: J1
  • Farbe: Silber
  • Wasserdichte: 10 atm
  • Batterietyp: 371
Gehäuse
  • Glas: Mineralglas
  • Gehäusematerial: Edelstahl
  • Gehäusefarbe: Silber
  • Gehäuseverschluss: Verschraubt
Größe und Gewicht
  • Gewicht: 59 g
  • Geh.durchm.: 41 mm
  • Gehäusehöhe: 11 mm
Uhrwerk
  • Werktyp: Quarz
  • Werk-Kaliber: Ronda 505.24H
  • Werksteine: 1
  • Werk-Hinweis: Swiss Technology
Zifferblatt
  • Zifferblattfarbe: Silber
  • Fluoreszierend: Zeiger
Armband
  • Stegbreite: 20 mm
  • Armbandfarbe: Schwarz
  • Orig.-Armband-Nr.: 361020052020
  • Armbandmaterial: Leder

Junkers J1

Die Junkers J1-Sonderedition ist einem Flugzeug gewidmet, das sich nur ein einziges Mal in die Luft erhob und dennoch eine Revolution darstellte. Hugo Junkers hatte bewiesen, dass Metall fliegen kann. Er hatte dank jahrelanger Forschungsarbeit gezeigt, dass Gewicht und Motorleistung weniger wichtig sind, wenn die Strömung dank der Flügelform ausreichend Auftrieb für das Flugzeug bietet.  Er hatte seine Vision in die Tat umgesetzt, ein Flugzeug ohne äußere Verspannungen, ganz aus Metall zum Fliegen zu bringen. Ein engagiertes Team im Technik Museum Hugo Junkers in Dessau ist nun seit einigen Jahren damit befasst, ein Modell in Originalmaßen von diesem revolutionären Flugzeug zu erstellen.

Von jedem verkauften Modell geht ein Teil an das Technik Museum Hugo Junkers Dessau.

Meinung hinzufügen

Hinweis: HTML ist nicht verfügbar.
    Weniger Gut           Sehr gut