Über Junkers-Uhren

Qualitätsuhren - das war das Ziel, mit dem Willi Birk vor über 25 Jahren das Unternehmen POINTtec ins Leben rief – bis heute mit ca 100.000 gefertigten Uhren im Jahr ein Familienunternehmen. Lesen Sie hier mehr: www.pointtec.de/profile/

Willi Birk bewies mit der Wahl der Marken Zeppelin und Junkers genau den richtigen Riecher, denn die Kunden waren damals wie heute interessiert an Qualität, Nachhaltigkeit und markantem, zeitlosem Design. Die Fliegerei, an deren Anfängen die beiden Pioniere Graf von Zeppelin und Professor Junkers in Deutschland maßgeblich beteiligt waren, gibt exzellente Ingenieurskunst, Verlässlichkeit und markantes Design vor, das POINTtec mit seinen Uhren immer wieder aufs Neue erfolgreich umsetzt.

Die populäre Bauhaus-Serie reiht sich folgerichtig perfekt in das Sortiment ein, ist die Bauhausbewegung doch als bezeichnender Übergang von Industrialisierung zu Moderne in die Geschichte von Kunst, Kultur und Architektur eingegangen. Die Künstler – oder Meister, wie sie sich nannten, des Bauhaus‘ arbeiteten eng mit den Ingenieuren der Junkers-Werke zusammen und es entstand eine fruchtbare Symbiose. Lesen Sie mehr zum Thema Bauhaus und Junkers auf junkers.de.

Alle Komponenten der Uhren werden von Spezialbetrieben gefertigt. Die Werke stammen aus renommierten Herstellern in der Schweiz (z.B. ETA, Ronda,…), sowie einem namhaften Hersteller in Japan (Miyota). Die Endmontage erfolgt nach den Regeln des traditionellen Uhrmacherhandwerks in Deutschland.

Jede Junkersuhr und jede Zeppelinuhr ist ein Qualitätsprodukt „Made in Germany“.